Datenschutzerklärung Internetseite

 

a. Name und Anschrift des Verantwortlichen

 

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend "DSGVO") ist die Codex Holding Anstalt, Lova-Center, P.O. Box 1150, 9490 Vaduz.

 

b. Allgemeines zur Datenverarbeitung

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer beschränkt sich auf jene Daten, die zur Bereitstellung einer funktionsfähigen statischen Internetseite notwendig sind. Mit dieser Internetseite wird ausschliesslich die Information unserer Kunden im Sinne der DSGVO bezweckt.


c. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung



1. Bereitstellung der Webseite

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Wir führen auf unserer Internetseite keine Webanalysen durch und verwenden auch kein Webanalyse-Tool (wie z. B. Google Analytics). Es erfolgt keine Auswertung der zuvor erwähnten Besucher- und Nutzungsdaten.


2. Cookies

Diese Webseite setzt ausser den technisch notwendigen Cookies für den Aufbau der Webseite keine zusätzlichen Cookies zur Verarbeitung personenbezogener Daten ein.


d. Ihre Rechte



1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, Auskunft über die Sie betreffenden Daten, die von den Unternehmen gespeichert werden, zu verlangen. Ein Auskunftsgesuch ist zusammen mit einem Identitätsnachweis in schriftlicher Form an den Verantwortlichen (siehe lit. i.) zu richten.

Nach Erhalt Ihres Auskunftsgesuchs wird Ihnen innert der gesetzlichen Frist von 30 Tagen Auskunft erteilt. Die Auskunft kann verweigert, eingeschränkt oder aufgeschoben werden, soweit dies gesetzlich vorgesehen oder wegen überwiegendem Interesse eines Dritten oder eines angefragten Unternehmens erforderlich ist.

Das Auskunftsgesuch kann mit einem Antrag auf Berichtigung oder Löschung von Daten verbunden werden.


2. Recht auf Berichtigung oder Löschung

Sie haben das Recht, schriftlich und unentgeltlich eine Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden Daten zu verlangen, soweit diese unrichtig sind oder zu Unrecht gespeichert oder bearbeitet werden. Ein begründeter Antrag auf Berichtigung oder Löschung ist unter Beischluss eines Identitätsnachweises an den Verantwortlichen (siehe lit. i.) zu richten.

Ihr Berichtigungs- oder Löschungsantrag wird nach Erhalt innert angemessener Frist bearbeitet. Die Erledigung Ihres Berichtigungs- oder Löschungsantrages wird Ihnen in der Folge bestätigt.

 

Einer Löschung können unter Umständen gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. In einem solchen Fall werden die Unternehmen die Sie betreffenden Daten nur in jenem Umfang weiterverarbeiten, der zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.


3. Widerspruchs- oder Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, schriftlich gegen die Bearbeitung der Sie betreffenden Daten ganz oder teilweise zu widersprechen oder Ihre Einwilligung zur Datenbearbeitung zu widerrufen. Ein Widerspruch oder Widerruf ist zusammen mit einem Identifikationsnachweis schriftlich an den Verantwortlichen (siehe lit. i) zu richten.

Der Zugang Ihres Widerspruchs oder Widerrufs wird Ihnen bestätigt und in der Folge werden die betroffenen Daten gelöscht.

Der Befolgung eines Widerspruches oder Widerrufs können unter Umständen gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. In einem solchen Fall werden die Unternehmen die Sie betreffenden Daten nur in jenem Umfang weiterverarbeiten, als dies zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.


4. Sperrungsrecht

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden Daten für die Weitergabe an Dritte zu sperren. Ein Antrag auf Sperrung ist unter Beilage eines Identitätsnachweises schriftlich an den Verantwortlichen (siehe lit. i) zu richten.

Der Zugang Ihres Antrages auf Sperrung wird Ihnen bestätigt und Ihr Antrag wird innert angemessener Frist erledigt.

Einer Sperrung können unter Umständen gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. In einem solchen Fall werden die Unternehmen die Sie betreffenden Daten nur in dem Umfang an Dritte weitergeben, wie dies zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.


5. Beschwerderecht

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen liechtensteinischen Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie können sich auch an eine andere Aufsichtsbehörde eines EU- oder EWR-Mitgliedstaates wenden, bspw. an Ihrem Aufenthalts- oder Arbeitsort oder am Ort des mutmasslichen Verstosses.


Die Kontaktdaten der in Liechtenstein zuständigen Datenschutzstelle lauten wie folgt:


Datenschutzstelle Liechtenstein

Städtle 38

Postfach 684

LI-9490 Vaduz

+423 236 60 90

info.dss@llv.li


e. Kontakt


Bei Fragen zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung wenden Sie sich bitte schriftlich an den Verantwortlichen. Sie erreichen den Verantwortlichen wie folgt:

 

Codex Holding Anstalt

Lova Center

P.O. Box 1150

LI-9490 Vaduz

+423 388 2000

office@codextrust.com


DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR KUNDEN

Datenerhebung im Rahmen der Durchführung und Abwicklung unserer Leistungen und Aufgaben



 

a. Präambel

Die Unternehmen Codex Holding Anstalt, Codex Management Anstalt, Codex Treuhand AG und CTX Treuhand AG (hiernach als Unternehmen bezeichnet) mit Sitz in Lova-Center, P.O. Box 1150, 9490 Vaduz verarbeiten Informationen und personenbezogene Daten über Sie.

Grundsätzlich erfolgt diese Informationsverarbeitung durch die Unternehmen im Rahmen bestehender oder anzubahnender Geschäftsbeziehungen, einschliesslich der Nutzung der Websites.

Die Unternehmen sind um den bestmöglichen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bemüht. Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend "DSGVO") ist die Codex Holding Anstalt, Lova-Center, P.O. Box 1150, 9490 Vaduz.


b. Zwecke der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von unseren Klienten für folgende Zwecke:

  • Tätigkeiten gemäss dem Treuhändergesetz und dem Personen- und Gesellschaftsrecht, insbesondere:
  • Mandatsverwaltung (inkl. Rechtsträgerverwaltung)
  • Erfüllung der gesetzlichen Buchführungspflichten
  • Schriftverkehr
  • Erfüllung gesetzlicher Pflichten in Zusammenhang mit dem TrHG, PGR und dem ABGB

c. Datenkategorien

In unseren Datenverzeichnissen werden zur Erfüllung unserer Tätigkeiten im Umfang der unter a. angeführten Zwecke folgende Datenkategorien nach Art. 9 DSGVO unmittelbar verarbeitet:


Datenkategorie

Datenbeschreibung

Datenempfänger

Klienten- und Adressdaten

Name, Firma, Geburtsdatum, Privat- und/oder Geschäftsadresse, Nationalität, Beruf, Telefonnummer, Emailadresse

z.B. externe Dienstleister (etwa Banken, Vermögens-verwalter, Revisoren) und öffentliche Stellen (z.B. Aufsichts- oder Steuer-behörden)

Legitimationsdaten

Identifikationsdokumente, u.a. Pass- oder Ausweiskopien, Utility bills, Steuernummern, Sterbeurkunden; Authentifikationsdaten, u.a. Unterschriftenproben

Banken, Vermögens-verwalter, Vermittler, Treu-handgesellschaften, Steuerberater


Sorgfaltspflichtdokumente

u.a. Vertragspartner, Identifikation der wirtschaftlich Berechtigten, Profil der Geschäftsbeziehung mit Informationen über den beruflichen und persönlichen Hintergrund (z.B. Beruf und Hobbies), AML/CTF Listenabgleiche, Abklärungen nach dem SPG

Liechtensteinische Banken und Vermögensverwalter (mit dem Mandat verbundene Sorgfalts-pflichtige)

Mandatsinformationen

u.a. Gesellschaftsdokumente, Bankunterlagen, Korrespondenz, SPG-Unterlagen, Steuerdaten, Organbeschlüsse

Liechtensteinische Behör-den aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen


Buchführungsdaten

Transaktions- und Buchungsinformationen

Liechtensteinische Behör-den aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen

Korrespondenz

Klientenaufträge, Allgemeines

Banken und Organmit-glieder, liechtensteinische Behörden aufgrund gesetz-licher Verpflichtungen

Rechtsträgerdaten

Statuten, Beistatuten, Zertifikate, Mandatsverträge, Zeichnungsberechtigungen

Handelsregister und liech-tensteinische Behörden auf-grund gesetzlicher Ver-pflichtungen

Steuerdaten

FATCA-, AIA-, LDF-Meldungen

Steuerbehörden aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen


 

d. Datenzugriff und Weiterleitung


Personenbezogene Daten von Klienten werden von uns ausschliesslich zur Erfüllung unserer vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten zu den unter Pkt. a angeführten Zwecken verarbeitet.

Dazu können folgende Stellen personenbezogene Daten erhalten:

  • Gruppenunternehmen
  • externe Dienstleister und Stellen (etwa Banken, Vermögensverwalter, Versicherungen, Rechtsanwälte, Revisoren; Lieferanten, Händler, Transportunternehmen, Subunternehmer oder sonstige Kooperationspartner; Verbände, Einrichtungen öffentlichen Interesses); eine Weiterleitung der Daten an uns durch dritte Dienstleister erfolgt nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Klienten.

Sind von uns gesetzliche oder aufsichtsrechtliche Pflichten zu erfüllen, können insbesondere folgende Stellen personenbezogene Daten erhalten:

  • Amtsstellen und öffentliche Stellen (z.B. Aufsichtsbehörden, Gerichte)
  • Steuerbehörden [u.a. im Rahmen des Automatischen Informationsaustausches (AIA, FATCA)].

e. Herkunft der Daten

Die Daten werden direkt (etwa bei Besprechungen oder im Rahmen von Korrespondenz mit Klienten; interne Hintergrund- und Sorgfaltspflichtabklärungen) und teilweise durch dritte Dienstleister (wie Banken, Vermögensverwalter, Revisoren) erhoben.


f. Speicherfrist

Die personenbezogenen Daten werden während der aufrechten Geschäftsbeziehung verarbeitet und gespeichert, sofern keine speziellen kürzeren Löschungsfristen bestehen. Nach Beendigung der Geschäftsbeziehung werden diese Daten auf Grund gesetzlicher Bestimmungen (PGR, SPG) für mindestens 10 Jahre aufbewahrt. Eine längere Aufbewahrung der Daten erfolgt ausschliesslich auf der Grundlage gesetzlicher oder vertraglicher Aufbewahrungspflichten oder aus Beweiszwecken innerhalb der Verjährungsvorschriften.


g. Automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 22 DSGVO)

Es findet keine automatisierte Auswertung Ihrer Daten statt. Sollten derartige Verfahren im Einzelfall eingesetzt werden, informieren wir die Klienten im gesetzlich vorgesehenen Umfang.


h. Ihre Rechte


1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, Auskunft über die Sie betreffenden Daten, die von den Unternehmen gespeichert werden, zu verlangen. Ein Auskunftsgesuch ist zusammen mit einem Identitätsnachweis in schriftlicher Form an den Verantwortlichen (siehe lit. i.) zu richten.

Nach Erhalt Ihres Auskunftsgesuchs wird Ihnen innert der gesetzlichen Frist von 30 Tagen Auskunft erteilt. Die Auskunft kann verweigert, eingeschränkt oder aufgeschoben werden, soweit dies gesetzlich vorgesehen oder wegen überwiegendem Interesse eines Dritten oder eines angefragten Unternehmens erforderlich ist.

Das Auskunftsgesuch kann mit einem Antrag auf Berichtigung oder Löschung von Daten verbunden werden.


2. Recht auf Berichtigung oder Löschung

Sie haben das Recht, schriftlich und unentgeltlich eine Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden Daten zu verlangen, soweit diese unrichtig sind oder zu Unrecht gespeichert oder bearbeitet werden. Ein begründeter Antrag auf Berichtigung oder Löschung ist unter Beischluss eines Identitätsnachweises an den Verantwortlichen (siehe lit. i.) zu richten.

Ihr Berichtigungs- oder Löschungsantrag wird nach Erhalt innert angemessener Frist bearbeitet. Die Erledigung Ihres Berichtigungs- oder Löschungsantrages wird Ihnen in der Folge bestätigt.

Einer Löschung können unter Umständen gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. In einem solchen Fall werden die Unternehmen die Sie betreffenden Daten nur in jenem Umfang weiterverarbeiten, der zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.

 

3. Widerspruchs- oder Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, schriftlich gegen die Bearbeitung der Sie betreffenden Daten ganz oder teilweise zu widersprechen oder Ihre Einwilligung zur Datenbearbeitung zu widerrufen. Ein Widerspruch oder Widerruf ist zusammen mit einem Identifikationsnachweis schriftlich an den Verantwortlichen (siehe lit. i) zu richten.

Der Zugang Ihres Widerspruchs oder Widerrufs wird Ihnen bestätigt und in der Folge werden die betroffenen Daten gelöscht.

Der Befolgung eines Widerspruches oder Widerrufs können unter Umständen gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. In einem solchen Fall werden die Unternehmen die Sie betreffenden Daten nur in jenem Umfang weiterverarbeiten, als dies zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.


4. Sperrungsrecht

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden Daten für die Weitergabe an Dritte zu sperren. Ein Antrag auf Sperrung ist unter Beilage eines Identitätsnachweises schriftlich an den Verantwortlichen (siehe lit. i) zu richten.

Der Zugang Ihres Antrages auf Sperrung wird Ihnen bestätigt und Ihr Antrag wird innert angemessener Frist erledigt.

Einer Sperrung können unter Umständen gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. In einem solchen Fall werden die Unternehmen die Sie betreffenden Daten nur in dem Umfang an Dritte weitergeben, wie dies zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.


5. Beschwerderecht

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen liechtensteinischen Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie können sich auch an eine andere Aufsichtsbehörde eines EU- oder EWR-Mitgliedstaates wenden, bspw. an Ihrem Aufenthalts-oder Arbeitsort oder am Ort des mutmasslichen Verstosses.

Die Kontaktdaten der in Liechtenstein zuständigen Datenschutzstelle lauten wie folgt:


Datenschutzstelle Liechtenstein

Städtle 38

Postfach 684

LI-9490 Vaduz

+423 236 60 90

info.dss@llv.li

 

i.Kontakt

Bei Fragen zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung wenden Sie sich bitte schriftlich an den Verantwortlichen. Sie erreichen den Verantwortlichen wie folgt:

 

Codex Holding Anstalt

Lova Center

P.O. Box 1150

LI-9490 Vaduz

+423 388 2000

office@codextrust.com

 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR STELLENBEWERBER


a. Präambel


Die Unternehmen Codex Holding Anstalt, Codex Management Anstalt, Codex Treuhand AG und CTX Treuhand AG (hiernach als Unternehmen bezeichnet) mit Sitz in Lova-Center, P.O. Box 1150, 9490 Vaduz verarbeiten Informationen und personenbezogene Daten über Sie.
Grundsätzlich erfolgt diese Informationsverarbeitung durch die Unternehmen im Rahmen bestehender oder anzubahnender Geschäftsbeziehungen, einschliesslich der Nutzung der Websites.
Die Unternehmen sind um den bestmöglichen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bemüht. Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend "DSGVO") ist die Codex Holding Anstalt, Lova-Center, P.O. Box 1150, 9490 Vaduz.


b. Datenerhebung bei Stellenbewerbern


Durch Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich damit einverstanden, dass ihre personenbezogenen Daten zum Zweck unserer Personalselektion verarbeitet werden. Diese Daten umfassen Name, Titel, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Ausbildung, Berufserfahrung, Gehaltsvorstellung sowie jene Daten und Bilder, die etwa im Anschreiben, im Lebenslauf, im Motivationsschreiben, in den Zeugnissen oder in anderen an uns übermittelten Unterlagen enthalten sind.
Ihre Daten werden ohne Ihre Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben. Es findet auch keine automatisierte Entscheidungsfindung nach Art. 22 DSGVO statt. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs. 1 lit. a (Einwilligung) und lit. b (erforderlich zur Vertragserfüllung) der DSGVO. Erfolgt keine Anstellung, löschen wir Ihre Daten binnen 12 Monaten, um für allfällige Rechtsverfahren unvorhergesehene Vakanzen dokumentiert zu sein. Auf Ihr Ersuchen hin, löschen wir die Daten sofort, sofern der Bewerbungsprozess zu keiner Anstellung führt.


c. Ihre Rechte


1. Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, Auskunft über die Sie betreffenden Daten, die von den Unternehmen gespeichert werden, zu verlangen. Ein Auskunftsgesuch ist zusammen mit einem Identitätsnachweis in schriftlicher Form an den Verantwortlichen (siehe lit. i.) zu richten.
Nach Erhalt Ihres Auskunftsgesuchs wird Ihnen innert der gesetzlichen Frist von 30 Tagen Auskunft erteilt. Die Auskunft kann verweigert, eingeschränkt oder aufgeschoben werden, soweit dies gesetzlich vorgesehen oder wegen überwiegendem Interesse eines Dritten oder eines angefragten Unternehmens erforderlich ist.
Das Auskunftsgesuch kann mit einem Antrag auf Berichtigung oder Löschung von Daten verbunden werden.

2. Recht auf Berichtigung oder Löschung
Sie haben das Recht, schriftlich und unentgeltlich eine Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden Daten zu verlangen, soweit diese unrichtig sind oder zu Unrecht gespeichert oder bearbeitet werden. Ein begründeter Antrag auf Berichtigung oder Löschung ist unter Beischluss eines Identitätsnachweises an den Verantwortlichen (siehe lit. i.) zu richten.
Ihr Berichtigungs- oder Löschungsantrag wird nach Erhalt innert angemessener Frist bearbeitet. Die Erledigung Ihres Berichtigungs- oder Löschungsantrages wird Ihnen in der Folge bestätigt.
Einer Löschung können unter Umständen gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. In einem solchen Fall werden die Unternehmen die Sie betreffenden Daten nur in jenem Umfang weiterverarbeiten, der zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.


3. Widerspruchs- oder Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, schriftlich gegen die Bearbeitung der Sie betreffenden Daten ganz oder teilweise zu widersprechen oder Ihre Einwilligung zur Datenbearbeitung zu widerrufen. Ein Widerspruch oder Widerruf ist zusammen mit einem Identifikationsnachweis schriftlich an den Verantwortlichen (siehe lit. i) zu richten.
Der Zugang Ihres Widerspruchs oder Widerrufs wird Ihnen bestätigt und in der Folge werden die betroffenen Daten gelöscht.
Der Befolgung eines Widerspruches oder Widerrufs können unter Umständen gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. In einem solchen Fall werden die Unternehmen die Sie betreffenden Daten nur in jenem Umfang weiterverarbeiten, als dies zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.


4. Sperrungsrecht
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden Daten für die Weitergabe an Dritte zu sperren. Ein Antrag auf Sperrung ist unter Beilage eines Identitätsnachweises schriftlich an den Verantwortlichen (siehe lit. i) zu richten.
Der Zugang Ihres Antrages auf Sperrung wird Ihnen bestätigt und Ihr Antrag wird innert angemessener Frist erledigt.
Einer Sperrung können unter Umständen gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. In einem solchen Fall werden die Unternehmen die Sie betreffenden Daten nur in dem Umfang an Dritte weitergeben, wie dies zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.
5. Beschwerderecht
Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen liechtensteinischen Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie können sich auch an eine andere Aufsichtsbehörde eines EU- oder EWR-Mitgliedstaates wenden, bspw. an Ihrem Aufenthalts- oder Arbeitsort oder am Ort des mutmasslichen Verstosses.
Die Kontaktdaten der in Liechtenstein zuständigen Datenschutzstelle lauten wie folgt:


Datenschutzstelle Liechtenstein
Städtle 38
Postfach 684
LI-9490 Vaduz
+423 236 60 90
info.dss@llv.li

d. Kontakt
Bei Fragen zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung wenden Sie sich bitte schriftlich an den Verantwortlichen. Sie erreichen den Verantwortlichen wie folgt:


Codex Holding Anstalt
Lova Center
P.O. Box 1150
LI-9490 Vaduz
+423 388 2000
office@codextrust.com